Resellen

Gewerbeanmeldung für Reseller – So meldest du ein Gewerbe richtig an

Gewerbeanmeldung für Reseller

Heute geht es um die Gewerbeanmeldung für Reseller. Die Gewerbeanmeldung ist an sich keine komplizierte Sache.  Damit du  direkt loslegen kannst, erhälst du von mir eine Schritt für Schritt Anleitung und ein FAQ mit den meist gestellten Fragen.

Schritt für Schritt Anleitung:

Um ein Gewerbe anzumelden benötigst du im Grunde diese 3 Schritte:

  • Schritt 1: Kläre, ob du überhaupt ein Gewerbe anmeldet musst.
  • Schritt 2: Gehe zum Gewerbeamt – vergesse dabei deine Unterlagen nicht, dazu gehört ein Personalausweis mit Meldebescheinigung.
  • Schritt 3: Fülle das Gewerbeanmeldung Formular aus. Gebe das Formular ab und nehmen eine Kopie mit Stempel mit nach Hause.

1. Was kostet eine Gewerbeanmeldung?

Die Gewerbeanmeldung ist an sich kostengünstig. In den meisten Städten liegt die Gebühr für die Gewerbeanmeldung zwischen 10 und 20 Euro. Die maximal Gebühr in Deutschland beträgt 60 Euro.

2. Wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

Laut Gemusst du ein Gewerbe anmelden, wenn du eine Tätigkeit „selbstständig und regelmäßig“ nachgehst und wenn du das Gewerbe „entgeltlich“ und „zum Erzielen von Gewinnen“ betreibst.

3. Wo muss ich mein Gewerbe anmelden?

Entweder im Gewerbeamt oder bei der IHK. Informiere dich am besten im Internet, wo man bei deiner Stadt hin muss oder rufe im Amt an.

3. Wie nennt man am besten  das Gewerbe ,,Reselling“?

Ich würde von Online Handel mit physischen Produkten sprechen

5. Gewerbeanmeldung persönlich, per Post oder auch online möglich?

Ob persönlich oder per Post hängt damit zusammen wie es deine Stadt handhabt. Online ist es nicht Möglich, da man für das Formular eine Unterschrift benötigt.

Ich hoffe dir einen guten Einblick in die Gewerbeanmeldung als Reseller gegeben zu haben und wünsche dir viel Erfolg bei der Anmeldung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.